Ramsi
Ehemalige


Die Bilanz des Jahres 2017, wenn ich mich nicht verzählt habe :
Aufnahmen : 31
Davon wieder nach Hause zurückgekehrt : 2
gestorben : 1. Paulchen hatte einen riesigen Lebertumor, der bis zu seinem Tod unbemerkt vor sich hin gewachsen war.
von hier aus vermittelt: 32
Fast alle Tiere aus der Städteregion Aachen konnten aufgenommen werden.
Eine männliche Rotwange wohnt derzeit noch in Aachen Brand in einer Badewanne, soweit ich weiß, und das Abgabetier Hubertine wohnt derzeit noch bei einer Tierpflegerin vom Tierheim, kommt dann aber am 3.1. hierher.
Diverse Abgabeanfragen von sonstwoher konnten ohne den Umweg in mein Haus abgearbeitet werden, dabei war zum Beispiel eine Gruppe von 5 Concinnas aus Neuss.
Mario Berndtgen hat sich diverser Tiere aus dem Raum Köln/Bonn/Bergisches Land angenommen und die zum Beispiel auch ins neue Zuhause geshuttelt.
Aber auch hier in der Gegend gab es Direktweitergaben, zum Beispiel 2 Tiere aus Alsdorf direkt nach Baesweiler, Facebook sei mal Dank.
Außerdem habe ich eine neue Facebookseite erstellt, auf der solche Abgabeanfragen direkt eingestellt werden können, und obwohl dort im Winter nicht so viel los ist, bin ich mit der bisherigen Entwicklung der Verbreitung zufrieden. Außerdem konnten durch die Seite schon 2 Tiere vermittelt werden.
Ich bin ja sone Omma, die erst seit einem Jahr ein Smartphone hat, und auch das hat sich bereits als sehr nützlich erwiesen, weil viele Leute einfach heutzutage wesentlich besser mit Whatsapp klarkommen als mit Mailprogrammen. Also wenn jemand vom Aquatop mit meiner Telefonnummer verarztet und weitergeschickt wird, was ja mittlerweile sehr gut klappt, dann schaffen es diese Leute sehr leicht, mit Fotos ihrer Tiere zukommen zu lassen. Das erleichtert vieles, die genaue Bestimmung ist ja immer das Wichtigste, bevor man irgendwas veranstaltet.
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch, und auf dass das nächste Jahr wieder im Sinne der Tiere läuft.